STARTSEITE

YOkinGA kombiniert traditionelles YOGA mit Elementen aus der Kinesiologie und ist von Eli Unterbusch für alle Menschen und für Menschen mit chronischen Erkrankungen wie Diabetes, Rheuma, Atemwegserkrankungen, hormonelle Erkrankungen, Kebserkrankungen und unter Chemotherapie entwickelt worden.

Kinesiologie ist die Lehre der Bewegung auf allen Ebenen. Körper, Geist und Seele werden harmonisch ausbalanciert. Stärken der Meridiane (Energiebahnen), in Kombination mit Übungen aus dem Yoga, geben dem Körper die Möglichkeit, Muskeln aufzubauen und gleichzeitig zu entspannen. In den Kursen wird das Meridian = Energiebahnsystem gelehrt. Dieses unterstützt uns in unserem Energiekörper und stärkt unser Selbstbewusstsein.

Kurse für 2021 sind geplant und werden in der kommenden Woche online gestellt.

Hatha Yoga-YOkinGA-Kurs – Präventivkurs

Dienstag:

10.00 Uhr Hatha Yoga YOkinGA

Anfänger und Fortgeschrittene online

Freitag:

16.00 Uhr „Mit Yoga ins Wochenende “ Hatha Yoga, Anfänger bis Mittelstufe

(startet wieder nach dem Lock down light)

MoabitSelbsthilfe Kontakt und Beratungsstelle Perleberger Str. 44, 10559 Berlin  

Alle Kurse sind Präventionskurse, gehen über 8 Wochen und kosten 104 Euro.

Anmeldung unter 0172/3283889 Eli Unterbusch oder hallo@yokinga.de

Besuche auch meine Website www.eliunterbusch.de, dort findest Du Tätigkeitsschwerpunkte die ich als Heilpraktikerin ausübe.



Was ist denn eigentlich YOkinGa?


PRANAJAMA

Das Prana ist unsere Lebensenergie und das yama ist die Kontrolle der Energie und wird über die Atmung gesteuert. Unsere Atmung ist mit unserem Nervensystem verbunden. Sind wir aufgeregt, atmen wir schneller, im Schlaf dagegen langsamer. Durch bewusstes Atmen, versorgen wir unseren Organismus nicht nur mit Sauerstoff, sondern auch mit Energie. Erlernen wir verschiedene Atemtechniken können wir Funktionen in unserem Körper anregen oder entspannen. Sorgfältige Atemkontrolle mit der Betonung der Ausatmung hilft uns, bei jeder Art von Anspannung oder Stress zu entspannen

.

ASANAS

Die Asanas oder Stellungen, sind wichtiger Bestandteil des Yogas und helfen uns zur Körperkontrolle. Üben wir regelmäßig verschiedene Asanas, spüren wir, wie unser Körper elastischer wird. Wir erreichen eine gute Durchblutung der Körpersysteme und der Organe. Die Asanas werden sanft und kontrolliert durchgeführt.

MANTRAS

Der Ursprung des Yogas kommt aus Indien und die heilige Sprache ist in Sanskrik. Ein Mantra ist eine heilige Silbe, Wort oder Wortreihe, durch deren Wiederholung und Reflektion Vollkommenheit oder Selbstverwirklichung erreicht werden kann. Jede Stunde fängt mit einem Mantra an, um die spirituelle Energie in uns zu aktivieren und endet mit einem Mantra um Schutz und Frieden zu erhalten.


Bei Fragen könnt ihr euch gerne bei mir melden!

hallo@yokinga.de

Eli Unterbusch 0172/3283889

Meinungen über YOkinGA:
Mir ist es nach meiner Krebsdiagnose schwergefallen, wieder in meinen Körper hineinfühlen zu können. Die Chemotherapie habe ich zwar gut vertragen, ich merkte aber, dass meine Reserven sehr stark beansprucht wurden. Meine Fitness nahm deutlich ab. Der Kurs von Eli hilft mir, zu meinem Körper zurückzufinden und wieder ein besseres Gefühl für ihn zu entwickeln. Eli bringt in den YoKinGa-Kurs ihre ganze Erfahrung aus der langen Arbeit mit Krebspatientinnen ein.Mit den erlernten Entspannungstechniken komme ich besser durch schwierige Phasen der Therapie. Die Bewegungseinheiten als Teil des YOkinGA-Kurses geben mir Vertrauen in die Kraft meines Körpers zurück – für mich waren diese Einheiten der Anstoss für viele weitere körperliche Aktivitäten. Der YOkinGA-Kurs bietet mir während meiner Krebstherapie die genau richtige Balance aus Anstrengung und Entspannung.Katrin P. aus Berlin„Mit Yokinga habe ich noch während der Chemotherapie wieder zu meinen inneren und äußeren Kräften gefunden. Nach vielen Monaten fremdbestimmter Eingriffe in den Körper hat es so gut getan, sich wieder um das eigene Wohlergehen zu kümmern. Durch die Mischung aus Kräftigungs- und Entspannungsübungen konnte ich in meinen Körper hinein spüren und wieder auf meine Leistungsfähigkeit vertrauen. Dies hatte auch eine innerliche Stärkung zur Folge, mit der ich zuversichtlich und selbstbewusst in die Zukunft schauen kann.“ (Katharina)YoKinGa, für mich die beste Entdeckung seit langem! Ich habe schon einige Jahre Yoga-Erfahrung und habe es genossen, meinen Körper ohne Leistungsdruck beweglich und geschmeidig zu halten. Bis dato habe ich mich in meinem Körper und meiner Lebenssituation durchaus wohl gefühlt. Die Diagnose Brustkrebs vor fünf Monaten hat mein Leben dann komplett verändert, OP und die ersten Chemos haben mich seelisch und körperlich an meine Grenzen geführt. Dann habe ich kürzlich – dem Universum sei Dank- eine neue Yogaform entdeckt, das YoKinGa. Und für mich ist das tatsächlich einzigartig, denn noch nie habe ich so einen direkten und sofortigen Effekt von Übungen auf meinen Körper erfahren. Gerade an den schlechten Tagen konnte ich mit gezielten Atemübungen und u.a. dem Halten der Triggerpunkte auf die typischen Nebenwirkungen (Übersäuerung, Kreislauf, Völlegefühl, Appetitlosigkeit, Kraftlosigkeit, Blockaden) einwirken, fast als hätte sich ein Schalter umgelegt. Ich bin einfach begeistert, da ich nach 90 min YoKinGa viel beweglicher bin als zuvor, somit gestärkt und glücklich aus dem Kurs komme und dadurch wieder Kraft schöpfen kann und mit aufrechter Haltung in die noch kommenden Chemos gehe. Denn ich weiß nun, wie positiv sich YoKinGa auf meine Situation auswirkt und dass ich bei Eli Dank ihrer beruflichen Erfahrung viele gute Tipps konkret für meine Bedürfnisse erhalte. Ich hoffe, dass noch viele Frauen in ähnlichen Situationen von YoKinGa erfahren und davon profitieren können. Denn nichts ist aufbauender als die Erfahrung, in dieser fremdbestimmten Zeit Dank YoKinGa selbst etwas positives auf Körper, Geist und Seele bewirken zu können.Simone, 2019“


Liebe Eli,
erst einmal vielen Dank für deinen Kurs, an dem ich teilhaben durfte. Dieser hat mir sehr gut gefallen. Deine ruhige Art und auch aufmunternde Worte haben dazu beigetragen, dass jede Stunde ein Erfolg wurde und ich gespannt war, was mich in der nächsten Stunde erwarten würde. Du hast mein Interesse und meine Neugierde geweckt und mich als Teilnehmerin für den Nachfolgekurs gewonnen.

Mit Yoga bin ich nach meinen beiden Knie- OP’s während der Rehaphase in Kontakt gekommen und habe bereits einige Erfahrungen sammeln können. Yokinga aber machte mich neugierig, und zwar wie man das klassische Yoga mit der Kinesoiologie verbinden könne. Durch die Kombination von Kräftigungs- und Entspannungsübungen habe ich gelernt, in meinen Körper heinzuspüren und sukzessive mehr und mehr auf meine Empfindlichkeiten zu achten und Rücksicht zu nehmen. Für mich eine neue Erfahrung, die ich durch dich liebe Eli erleben durfte. Mit ruhigem Gewissen kann ich Yokinga weiterempfehlen.

Liebe Grüße
Birgit
Frühjahr 2020

Liebe Eli, durch das Online Yoga während der Covid 19 Zeit, hast du mein Interesse an YOkinGA erweckt. Ich war jede Woche neugierig, welcher Meridian besprochen wird und vor allem, welcher Muskel daran hängt. Auch wenn der Kurs vorbei ist, denke ich oft daran wenn ich Schmerzen habe, welcher Meridian wohl damit verbunden ist. Dann schaue ich in deine Unterlagen und versuche selber, mir den Schmerz zu erleichtern. Mit deiner lustigen Art, hast du mich auch jedes Mal zum Lachen gebracht, das hat mir so gut getan. Aufgrund meiner chronischen Erkrankung leide ich oft unter Schmerzen. Deshalb habe ich mich immer gefreut, wenn dein Kurs war.

Ich hoffe dich bald wieder online zu sehen, liebe Grüße aus dem Rheinland, Mar